top of page

Realisierte
Projekte

Projektbeschrieb:

Schwarzwald-Panoramaradweg mit Kniearthrose, E-Bike und Rucksack

Werner (1948) · Reisen/Abenteuer · Abgeschlossenes Projekt · Projektdauer 4 Tage

Werner_unterwegs.jpg

Alles neu: Lädiertes Knie, spezielles E-Bike und Rucksack statt Seitentaschen

Titisee.jpg

Ist zwar eineTouristenfalle, 

gehört aber einfach zum Schwarzwald: der Titisee

Schwarzwald1.jpg

Der Schwarzwald-Panoramaradweg macht seinem Namen alle Ehre: Es gibt zusammengenommen fast drei Tage Wald und dazwischen immer wieder Panorama

Schwarzwald-Panoramaradweg mit Kniearthrose, E-Bike und Rucksack

 

Geburtstagsgeschenk als Inspirationsquelle

Zum 75. Geburtstag schenkte mir meine Frau das lonely-planet-Buch «Legendäre Radtouren in Deutschland». Darin wird unter anderem der Schwarzwald-Panoramaweg von Pforzheim bis Waldshut-Tiengen beschrieben, der es mir sofort antat – auch weil er für uns Nordwestschweizer vor der Haustür liegt.

 

Neue und ungewohnte Ausrüstung

Wegen Kniebeschwerden musste ich auf meine normale Ausrüstung (Tourenbike und zwei kleine Seitentaschen) verzichten und auf mein kürzlich erworbenes E-Bike ausweichen, mit dem ich noch nie länger unterwegs war. Es war ein Spontankauf gewesen: Der revolutionäre Rahmen aus lasergeschweissten Aluminium und ein Gesamtgewicht von kaum 15 kg – damals eines der leichtesten E-Bikes auf dem Markt – überzeugten mich. Und ein Hingucker war es obendrauf. Den am Schutzblech angebrachten Taschenhaltern traute ich nicht, darum packte ich das Nötigste in einen kleinen Rucksack, der nicht direkt auf dem Rücken lag. Mehr zum E-Bike, zum Rucksack und zum Navi in der Downloadbox.

 

Ideale Mehrtagestour 

Die auf dem Papier 5-tägige Tour verkürzte ich auf vier Tage mit Übernachtungen in Freudenstadt, VS-Villingen und Kappel/Lenzkirch. Mein Gesamteindruck: Unbedingt empfehlenswert, gerade für ältere Leute, die sich mit ihren E-Bikes noch nicht auf Mehrtagestouren eingelassen haben. Der Schwarzwald-Panoramaweg ist leicht zu fahren, obwohl es bis 1132 Meter hochgeht. Viel Wald, aber gegen Süden immer wieder offene Landschaften. Fast nie auf stark befahrenen Verkehrswegen. Keine Probleme mit den Unterkünften, obwohl ich an einem «Brückenwochenende» (Fronleichnam) unterwegs war. Aufladen der Akkus problemlos möglich, auch wenn sie nicht abnehmbar sind. Mehr zu den Hotels in der Downoadbox

Einen Knackpunkt gibt es allerdings: Wie kommt man am besten nach Pforzheim? Per Bahn: Über Basel, Karlsruhe mit limitierten Veloplätzen. Dazu das Umsteigen mit den schweren Bikes samt Satteltaschen. Einen Versuch wert wäre: Teiletappe mit Bike bis Waldshut-Tiengen. Dort bei grösserem Autovermieter (Hertz und Europcar sind vor Ort) Kleinvan mieten, den man in Pforzheim abgeben kann. Mich führte meine Frau – leider kann sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mitfahren – mit dem Auto nach Pforzheim (ca. 3 Stunden) und machte dann ihre eigene Schwarzwald-Reise auf kleinen Nebenstrassen zurück in die Schweiz.

Die Download Box enthält

  • Schwarzwald Folder Vorderseite

  • Schwarzwald Folder Rückseite mit Karte

  • Angaben zum E-Bike, zum Rucksack, zum Navi

  • Angaben zu den Hotels mit Preisen

  • Kontaktdaten Projektautor

  • Ein paar zusätzliche Bilder

Für Nicht-Mitglieder:

Freischalten dieses Projektes samt Infos aus der Downloadbox CHF 25

 

Für Mitglieder:

Alle Projekte samt Infos aus der Downloadbox sind automatisch freigeschaltet. Dazu gibt es 6 x jährlich einen Newsletter mit  aktuellen Beiträgen.

Probleme beim Herunterladen von Downloadbox-Inhalten? Anleitung hier!

Mitglieder bitte zuerst anmelden (Login in Kopfzeile)

Retour zur Projektübersicht «Neue Projekte»

bottom of page